Samstag, Juni 06, 2020
Text Size

29.6.2002 - 29.02.2016

Chispa kam trat völlig unerwartet und ungeplant in mein Leben. Dafür aber sehr resolut. An einem Samstagmorgen Ende Juni 2002 läutet das Telefon und meine ehemalige Freundin teilt mir den Stand der Dinge bei der Geburt ihres E-Wurfes mit. Fünf Welpen wären schon da, 3 Jungs und 2 Mädels und der sechste Welpe würde wohl nicht lange auf sich warten lassen. Ich war froh, dass alles so gut lief. Im Anschluss an das Telefonat machte ich mich auf den Weg zum Renntraining. Plötzlich liess mich der Gedanke an den sechsten Welpen nicht mehr los. Er ging mir ständig durch den Kopf und ich war überzeugt, dass es ein Mädchen ist. Auch auf dem Rennplatz schweiften meine Gedanken immer wieder ab... wie wäre es wohl mit einem dritten Saluki... Bei solchen Gedanken ertappte ich mich.

Am Abend rief ich gleich meine ehemalige Freundin an. Sie teilte mir mit, dass Nr. 6 ebenfalls eine Hündin, schwarz, mit viel weiss und alles andere als eine Schönheit wäre. Das Mädel liess mich nicht mehr los, es sollte aber noch über eine Woche dauern bis ich mich dazu durchringen konnte, endlich ja zu sagen zu Chispas Forderung sie in unseren Haushalt aufzunehmen. 
Wie sollte es anders sein, sie gehört hier her und hat es mir vom ersten Augenblick an auch mit ihrer Erziehung ziemlich einfach gemacht. Sie erkundete das Haus, als ob sie es schon mal gesehen hätte, die Treppe läuft sie heute noch hoch und runter wie eine Katze und nicht wie ein Saluki... Und sie redet mit mir wie ehemals meine Katzengefährtin. 
Sie ist ein absolutes Unikum und hat sich wie das Foto bestätigt zu einer absoluten Schönheit gemausert. 
Ausgestellt kann das Mädel leider nicht werden, da sie einen leichten Rückbiss hat, den man zwar von aussen nicht sieht, der aber an einer Ausstellung automatisch zu einer negativen Bewertung führen würde.

Februar 2006: Chispa ist auch diejenige, die derzeit mit Gangi am besten umgehen kann. Sie hat sie auch schon ein paar mal kurz zum Spielen aufgefordert, sich dann aber immer gleich wieder zurückgezogen. Ich glaube sie wird wohl die erste der drei Damen sein, die das neue kleine Mädel in ihr Herz schliesst. Allerdings einig sind sich die drei Damen schon jetzt wenn fremde Hunde auftauchen. Dann wird ganz klar das kleine Wesen abgeschirmt und verteidigt. So ist ja also doch nicht, dass man so einen kleinen hilflosen Wurm sich selber überlassen würde.

Juli 2006: Im Frühsommer habe ich mich entschlossen mit Chispa einen Agility-Einsteigerkurs mitzumachen. Wir hatten zwar erst 3 Lektionen, aber ich kann sagen Chispa macht das grossartig. Sie ist zwar momentan in der tiefsten Scheinträchtigkeit und entsprechend unsicher und langsam, aber sie gibt sich unheimlich Mühe ja alles richtig zu machen. Sie ist wirklich ein grosser Schatz.

 

Mai/Juni 2007: Am Coursing in Aarau hatte mich Chispa ja mit ihrem 4. Platz schon erstaunt, aber am Coursing in Charmes das in beiden Läufen über 1200 Meter gezogen wurde, setzte sie wirklich einen drauf. Sie wurde 2. mit 30 Punkten - richtig toll hat sie das gemacht meine schwarze Kurzhaarrennratte.